Herzlich Willkommen

Freunde des

RODGAUDOMS

Aktuelles
2.Mai 2021

Gründung des Förderverein Freunde des Rodgaudoms

 

Nähere Infos Pressemitteilung 03.Mai 2021

Virtueller Rundgang

Treten Sie ein, erleben Sie St. Nazarius,

wie nie zuvor!

Mit modernster Technik haben wir einen Virtuellen Rundgang erstellt.  Wechseln Sie die Perspektiven und gehen Sie ruhig mal in den Glockenturm, ein einzigartiges Erlebnis!

Rundgang Foto.png
DER RODGAUDOM
"St. Nazarius"

Die Kirche St.Nazarius Ober Roden ist das herausragende Wahrzeichen von Ober Roden, mit großem identitätsstiftenden und ortsbildprägendem Charakter und ist in das Hessische Denkmalbuch eingetragen.

 

Gleichzeitig ist der Kirchenhügel, auf dem sie steht, der Ursprung und der geschichtsträchtige Ort, an dem die Ansiedlung der Stadt Rödermark durch die Gründung des Klosters Rothaha vor 1200 Jahren begann.

Abendrot.jpeg
ÜBER UNSERE KIRCHE

Am 09. Oktober 1894 vollzog Pfarrer Dockendorff den ersten Spatenstich zum Neubau der Kirche unter dem Baumeister Josef Röder.Sie beeindruckt durch Ihre neugotischen Elemente und ist durch den fast 53 Meter hohen Kirchturm ein imposantes Bauwerk, das weithin gesehn wird.

Am 04. Oktober 1896 nach 2 Jahren Bauzeit wurde die Kirche in einer feierlichen Zeremonie eingeweiht.

images.jpeg
FÖRDERVEREIN

Der Erhalt des Rodgaudoms kann in Zukunft nicht mehr alleine durch die katholische Pfarrgemeinde St. Nazarius sichergestellt werden.

 

Zweck des überkonfessionellen, gemeinnützigen Fördervereins ist die Wiederherstellung, die Erhaltung und Ausstattung der Kirche St.Nazarius, seiner Gebäude, seiner Freiflächen und Gärten auf dem historischen Kirchenhügel, sowie die Förderung kirchlicher, kultureller und gesellschaftlicher Aktivitäten und Veranstaltungen.

Glockenstuhl.jpg
VERANSTALTUNGEN

Der gemeinnützige Förderverein „Freunde des Rodgaudoms“ initiiert und fördert kirchliche, kulturelle und gesellschaftliche Aktivitäten und Veranstaltungen, wie z.B.  Adventsmarkt, Kerb, Freilufttheater und Konzerte in der Kirche und auf den Freiflächen. Ziel ist die Entwicklung eines identitätsstiftenden Raums für überkonfessionelle, öffentliche Veranstaltungen und Treffen.

Schon bald wollen wir mit den ersten Veranstaltungen starten!

_I4A0278.jpg
ERHALTE